We noticed you are from %country_name. Please visit your local store here!

Menschen sind nicht dafür geschaffen, ständig zu sitzen, dennoch verbringen Sie vermutlich einen überraschend großen Teil Ihres Tages genau damit.

Selbst aktive Menschen sitzen jeden Tag ca. acht Stunden

Menschen sind nicht dafür geschaffen, ständig zu sitzen, dennoch verbringen Sie vermutlich einen überraschend großen Teil Ihres Tages genau damit.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich in einen Stubenhocker verwandelt haben.

Rechnen Sie trotzdem mal die Zeit zusammen, die Sie damit verbringen, am Schreibtisch zu sitzen, zur Arbeit zu fahren oder sich abends zurückzulehnen und die Füße hochzulegen – die meisten Menschen werden feststellen, dass sie selbst an einem stressigen Wochentag acht Stunden oder länger ausschließlich sitzen.

Das sagen die Experten

Langes Sitzen ist das am meisten unterschätzte Gesundheitsrisiko unserer Zeit.

David Dunston - Head of Physical Activity Laboratory at the Baker IDI Heart and Diabetes Institute

Es ist wichtig, zwischendurch immer wieder aufzustehen


Achten Sie darauf, regelmäßig aufzustehen und sich zu bewegen – selbst wenn es nur ein zehnminütiger Spaziergang in der Mittagspause ist, Sie sich etwas zu trinken holen oder beim Telefonieren.

Sie können sogar einen Alarm einrichten, der Sie an regelmäßige Pausen erinnert oder anstelle der üblichen Termine im Sitzen auch Besprechungen im Gehen einführen.

Wenn Sie viel Zeit im Auto verbringen, fahren Sie einfach ein wenig früher los, damit Sie zwischendurch anhalten und sich die Beine vertreten können.

Die Rumpfmuskulatur kräftigen

Eine stärkere Rumpfmuskulatur trägt das Gewicht Ihres Oberkörpers und federt Stoßkräfte ab, die sonst Ihre Wirbelsäule belasten würden.

Eine kräftigere Rumpfmuskulatur kann auch Ihre Haltung im Gehen und Sitzen verbessern und so das Risiko von Rückenschmerzen reduzieren.

Das Sitzen auf einem Medizinball oder das Arbeiten an einem Stehpult sind gute Möglichkeiten, um die Rumpfmuskulatur stärker zu aktivieren und dafür zu sorgen, dass Sie sich weniger hängen lassen.

In unserem Blog finden Sie weitere Tipps und Inspirationen, wie Sie Ihre Rumpfmuskulatur Tag für Tag aktivieren können.

Wie kann Slendertone Ihre Haltung verbessern und die Core-Muskulatur stärken?


Das Gehirn sendet Signale an die Muskeln, damit diese sich während des Workouts oder auch bei alltäglichen Bewegungsabläufen wie dem Tragen von Einkaufstüten oder einer geraden Haltung am Schreibtisch kontrahieren und entspannen.

Unsere innovativen Toning-Geräte setzen stattdessen auf die elektrische Muskelstimulationstechnologie (EMS). Sie senden Signale direkt an die Rumpf- und Bauchmuskeln, sodass diese auf dieselbe Art und Weise aktiviert und ganz natürlich trainiert werden.

In klinischen Studien (Procari, 2005) berichteten 54 % der Anwender von einer verbesserten Haltung bereits nach vier Wochen EMS-Toning.

Slendertone-Gürtel sind leicht und dünn, sodass Sie sie jederzeit diskret unter Ihrer gewöhnlichen Kleidung tragen können. Trainieren Sie also Ihre Bauchmuskulatur, wo und wann Sie wollen.

Testen Sie ein Training zwischendurch, zum Beispiel während Sie mit dem Hund spazieren gehen, mit dem Zug zur Arbeit fahren oder sich während der Mittagspause die Beine vertreten.

In klinischen Studien konnte nachgewiesen werden, dass das Gehen bei gleichzeitigem Toning sowohl den Taillenumfang reduziert als auch ein besseres Körpergefühl ermöglicht (Anderson, 2006).

Welcher Bauchtrainer verbessert auch Ihre Haltung?
Alle Bauchtrainer ansehen

Die Slendertone Familie

Alle Produkte
Armtrainer
Jetzt kaufen
Po-Trainer
Jetzt kaufen
Gesichtstoner
Jetzt kaufen
Elektroden
Jetzt kaufen